Loading

YAMAHA // Evan Bros Racing Team

Das Evan Bros Racing Team hat sich aus der Leidenschaft heraus entwickelt. Den Grundstein des Teams legte bereits im Jahr 1959 Vater Umberto, dem ein kleiner Laden mit Autoteilen in Ravenna gehörte. Übernommen wurde das Geschäft von den Söhnen Fabio und Paolo. Neben Engagement und Professionalität gab der Vater auch die Leidenschaft für Autos, Rennen und die Geschwindigkeit an seine Söhne weiter. Die zwei Männer spielten etwa ein Jahrzehnt lang eine wichtige Rolle im Motocross und befanden sich auf einem bedeutungsvollen Niveau in Italien und Europa.

Im Jahr 1985 gründeten Fabio und Paolo dann das Team. Der Name wurde vom ‚White Bros. Team‘ inspiriert, der logistischen Unterstützung von Fabio in Kalifornien, USA. ‚Evan‘ war der Spitzname für seinen Bruder Paolo nach seinem ersten MX Sieg.

In dieser Zeit hat das Team Evan Bros. wichtige Erfolge auf regionaler, nationaler und sogar europäischer Ebene erzielt. Sie holten sich den 4. Platz in der 125 European Championship im Jahr 1990 noch bevor sie bei bei der 125 Motocross World Championship bis 1994 teilnahmen. Nach einer Pause vom Rennsport wurde Fabio’s und Paolo’s Leidenschaft für den Motorsport an einem Frühlingstag neu entfacht als sie ‚nur zum Spaß‘ an einem Honda-Tag auf der Enzo e Dino Ferrari-Strecke in Imola teilnahmen. Früher hatte ihr Vater sie oft dorthin mitgenommen, um bei den legendären 200 Meilen und dem phänomenale Kenny Roberts zuzuschauen.

Der Imola-Asphalt und die Geschwindigkeit gaben ihnen sofort den Adrenalinkick, der Fabio dann auch dazu brachte mehrere Jahre in der Honda CBR 600 Trophy mitzufahren und dann an der Mototemporada, dem Premier Cup sowie an einer italienischen Supersport-Meisterschaft teilzunehmen. Ein Traum!

In diesen Jahren baute Fabio eine echte Freundschaft zu Mauro Pellegrini auf, der zuerst ein Superbike-Fahrer war und dann sein vertrauter Mechaniker wurde. Diese Paarung brachte die letzte und aktuelle Phase des Team Evan Bros. hervor, das in der Zwischenzeit zu einem echten Team mit einer gut ausgestatteten Werkstatt, einer Rennabteilung und einem geeigneten Transportmittel wurde.

Am Ende der Saison 2012 beschlossen Fabio und Mauro daher in junge Fahrer und vor allem in lokale, Ravenna-basierte Talente zu investieren. Marco Faccani kam 2013 an Bord und gemeinsam nahmen Fahrer und Team die CIV 600 Supersport-Serie in Angriff. Es war eine positive Saison, in der sie 3 Siege, 2 zweite Plätze, einen dritten Platz und einen vierten Platz erkämpften und als Wildcard-Teilnehmer an zwei Weltmeisterschaftsrunden in Imola und Jerez De la Frontera teilnahmen, ihr erster WM-Punkt dank eines tollen 15. Platzes.

2014 setzte das Team auf den jungen Ravenna-Fahrer Federico Caricasulo, der an der europäischen Superstock 600 Meisterschaft und der italienischen Supersport 600 Meisterschaft teilnahm. Die Ergebnisse sprachen für sich, die Wette hatte sich gelohnt! Im Jahr 2016 nahm das Team Evan Bros Racing mit Federico an der Supersport 600-Weltmeisterschaft teil. Beim Eröffnungsrennen von Phillip Island erreichte es das Podium und fuhr fort, hervorragende Ergebnisse zu erzielen!